ghd Glätteisen im Test – unsere Testsieger

ghd Glätteisen zählen zu den absoluten Top Modellen im Glätteisen Markt. Sie befinden sich zwar im gehobenen Preissegment, sind aber von der Qualität und der Langlebigkeit günstigen Glätteisen bei weitem voraus. Obwohl ghd Glätteisen vergleichsweise teuer sind sind sie von der Preis-Leistung immer noch sehr gut. In unserem Test haben wir insgesamt 3 Modelle von ghd getestet: Den Gold Classic Styler, den Max Styler und den Mini Styler.

1

ghd Gold Classic Styler

  • gefederte Vollkeramik-Heizplatten
  • automatische Temperaturanpassung zwischen 175°C und 185°C
  • Curl-Funktion
  • Inrarothitze und Ionen-Technologie
  • Kaltstufe
  • Überhitzungsschutz
  • drehbares Kabelgelenk
  • Abschaltautomatik
  • Plattenschutzkappe
  • An- und Abschaltknopf
  • Universalspannung

2

ghd Gold Mini Styler

  • Universalspannung
  • drehbares Kabel
  • abgerundete Stylingplatten mit 5-fach Keramikbeschichtung
  • Abschaltautomatik
  • Kaltstufe
  • stufenlose Temperaturregelung
  • Überhitzungsschutz
  • Infrarot-Technologie
3

ghd Gold Max Styler

  • abgerundete Stylingplatten mit 5-fach Keramikbeschichtung
  • Ionen-Technologie
  • Abschaltautomatik
  • Kaltstufe
  • stufenlose Temperaturregelung
  • Überhitzungsschutz
  • Infrarot-Technologie [/wpsm_list

Zusätzlich zu den getesteten Varianten der Gold Series kommen regelmäßig limitierte Editionen heraus, die teilweise Spenden für einen guten Zweck beinhalten. Zur alten Generation zählen die ghd-IV-Glätteisen, welche nicht mehr erhältlich sind. Die drei wichtigsten aktuellen Kollektionen heißen ghd Eclipse, ghd V Gold und ghd Platinum.

In der Serie ghd Eclipse gibt es aktuell zwei Modelle, das ghd Eclipse Styler Set und das ghd White Eclipse. Zur ghd V Gold collection zählen die getesteten ghd V Gold Classic Styler, der ghd V Gold Max Styler, der ghd V Gold Mini Styler und das ghd V Gold Max Kit (Test folgt). Zusätzlich gibt es den ghd V Vintage Pink Styler, dessen Verkauf eine Spende an die DKMS LIFE und krebskranke Frauen beinhaltet. In limitierter Auflage gibt es zudem aktuell den ghd V Opal Styler (Limited Edition ghd). Das neuste Modell ist der ghd Platinum Styler, den wir in Kürze hier in einem ausführlichen Test vorstellen werden. Er befindet sich ähnlich wie die ghd V Gold Glätteisen im gehobenen Preissegment, überzeugt aber durch sehr starke Stylingergebnisse. Das Highlight ist das neue Gabelgelenk, welches die Platten perfekt übereinander hält und so das Herausrutschen der Haare auf ein Minimum reduziert.

ghd Firmenporträt: Was ist das Besondere an der Marke ghd?

Hinter dem Kürzel ghd versteckt sich gleich das Motto der Marke, denn ghd steht für „good hair day„. Auf Deutsch heißt dies etwa so viel wie „guter Haartag“. Gemeint ist ein Tag, an dem die Haare tun, was wir wollen und dabei fabelhaft aussehen. Bad hair days, oder schlechte Haartage, bezeichnen dementsprechend das Gegenteil. Doch damit ist jetzt Schluss, denn dank der Haarglätter von ghd ist jeder Tag ein guter Tag!

Gegründet wurde ghd von Robert Powls, Martin Penny und Gary Douglas im Jahr 2001 in Leeds (UK). Die ersten zwei Jahre nach Firmengründung hat ghd absolut keine Werbung gemacht, trotzdem fanden die innovativen Produkte einen rasenden Absatz. Die Firma wurde schnell zum Marktführer bei den Glätteisen und hat neben Friseursalons auch bei vielen Privatanwendern Einzug gehalten. ghd sponsert zudem die bekannte „Victoria’s Secret Fashion Show“ und wird von Schauspielerinnen wie Gwyneth Paltrow und Jennifer Aniston benutzt. Auch andere Promis, wie Katy Perry, Madonna und Victoria Beckham, schwören auf die Produkte aus dem Hause ghd. Doch nicht nur Promis dürfen lauter „good hair days“ haben, auch Frauen in schweren Lebenslagen sollen sich mit den Produkten von ghd besser fühlen. Deshalb steht soziales Engagement ganz oben auf der Agenda der Firma. Aus dem Verkauf der pinken Haarglätter und limited Editions gehen regelmäßig Spenden an Krebsstiftungen und Hilfsorganisationen für von häuslicher Gewalt betroffenen Frauen.

Fragen & Antworten zu ghd Glätteisen

Wie funktionieren ghd Glätteisen?
Das Besondere an der Funktion der Glätteisen von ghd ist, dass die Geräte mit Keramikplatten versehen sind, die die natürliche Schutzschicht des Haares versiegeln und so für Glanz und ein lang anhaltendes Stylingergebnis sorgen. Zudem arbeiten alle Haarglätter von ghd in einem optimalen Temperaturbereich, der Haare garantiert nicht schädigt.

Die Entwicklung der ghd-Styler geht dahin, die Temperatur konstant zu halten. Ohne nerviges Auf- und Runterheizen spart ihr nicht nur Zeit, sondern schont auch Eure Haare. Denn für das perfekte Stylingergebnis werden weniger Wiederholungen benötigt, selbst bei widerspenstigen oder dicken Haaren. Diese Neuerung ist in die Eclipse Serie bereits integriert, der Styler regelt die Temperatur von 185 Grad selbst und hält sie auch problemlos über längere Zeit hinweg.

Wo werden ghd Glätteisen hergestellt?
Anfangs wurden ghd Glätteisen in Korea produziert, seit einiger Zeit werden die offiziellen ghd Geräte aber in China hergestellt. Auf diese Weise muss ghd die Preise nicht anheben und kann die Glätteisen in bewährter Qualität zum gewohnten Preis an Verbraucher weitergeben.

Der Nachweis darüber ist auf der Website von ghd zu finden. Beim Menüpunkt Echtheitsüberprüfung gelangt ihr zur Produktregistrierung. Dort gibt es eine Maske, in die Angaben zu Eurem Gerät gemacht werden können. Klickt ihr nun auf das goldene Fragezeichen hinter dem Feld für den Datumscode, erscheint ein Hinweis, wo sich dieser Datumscode finden lässt. Dort ist ein Original des Produktinformationsaufklebers, der sich auf der Innenseite der Haarglätter befindet, abgebildet. Unter dem Symbol mit der durchgestrichenen Badewanne steht klar und deutlich „Made in China“. Würden die Produkte immer noch in Korea hergestellt, wäre der entsprechende Nachweis darüber auf der Originalwebsite des Herstellers zu finden.

Wie heiß werden ghd Glätteisen?

Alle Glätteisen der ghd V Gold Serie werden zwischen 175 und 185 Grad heiß. Nach zahlreichen Versuchen hat ghd diese Spanne als optimale Temperatur für Keramikplatten festgelegt, bei der Haar unabhängig vom Haartyp ohne Schäden vielfältig gestylt werden kann. Im Jahr 2013 kam dann die Eclipse Serie auf den Markt, die mit sechs Sensoren ausgestattet ist, die den Haarglätter konstant bei 185 Grad halten. Die konstante Temperatur hilft dabei, die Haare schneller in die gewünschte Form zu bringen. Speziell bei dickem und widerspenstigem Haar ist die Zeitersparnis groß. Die englische „Daily Mail“ hat die Glätteisen aus der Eclipse Serie aufgrund der innovativen Technologie als „Rolls-Royce der Glätteisen“ bezeichnet.

Die Glätter der ghd V Gold Serie erreichen recht schnell die optimale Temperatur, maximal in 30 Sekunden. Sobald die Temperatur erreicht ist, sind drei Piep Töne zu hören und das Logo am Schalter leuchtet auf. Aus Sicherheitsgründen ist auch ein Schlafmodus eingebaut. Die Glätteisen der ghd V Gold Serie schalten sich nach 30 Minuten ab, wenn sie nicht benutzt werden.

Werden die Haare Temperaturen von über 185 Grad ausgesetzt, wie bei billigen Haarglättern durchaus üblich, können sie Schaden nehmen. Temperaturen von 195 Grad und mehr trocknen das Haar aus und beschädigen seine natürliche Schutzschicht. Das Ergebnis sind widerspenstige Haare, die Feuchtigkeit aus der Umgebung aufnehmen, schnell an Halt verlieren und kurzum als „frizzy“ beschrieben werden können.

Warum sind ghd Glätteisen so gut?
Dank der Keramikbeschichtung sind ghd Glätteisen für alle Haartypen bei Damen und Herren gleichermaßen geeignet. Die Styler haben die neuartige Ionen-Technologie integriert, bieten eine optimale Stylingtemperatur und verfügen über eine Abschaltautomatik. Haarglätter aus dem Hause ghd erfüllen die Funktion von Glätteisen und Lockenstab in einem. Glätteisen von ghd sind Geräte aus dem Profi-Sortiment, die in Friseursalons weltweit benutzt werden und vielerorts die Herzen von Privatanwendern erobert haben.

Zahlreiche Anwenderinnen berichten begeistert von der guten Handhabung, dem leichten Stylen und den tollen Ergebnissen, die besonders lange halten und das Haar seidig glatt machen. So viele begeisterte Benutzerinnen können nicht irren, die Glätteisen der Firma ghd sind absolute Spitzenklasse.

Welches Glätteisen ist besser - ghd oder Cloud Nine?
Vor einiger Zeit war diese Frage klipp und klar zu beantworten, ghd Glätteisen waren die absolut besten Haarglätter auf dem Markt. Denn die Marke Cloud Nine (Cloud 9) gab es damals noch nicht. Seitdem Cloud Nine das Licht der Welt erblickt hat, scheiden sich allerdings bei der Frage die Geister. Warum? Wahrscheinlich, weil hinter beiden Marken der gleiche kluge Kopf steht, namentlich Robert Powls. Powls ist zusammen mit Martin Penny und Gary Douglas Mitgründer der Marke ghd und war bis 2008 in der Firma aktiv. Dann stieg er aus uns gründete sein eigenes Unternehmen, Cloud Nine war geboren. Es wundert also nicht, dass die Glätteisen von ghd und Cloud Nine sich stark ähneln.

In Deutschland ist Cloud Nine seit 2013 aktiv und konnte schnell Privatanwender und Profis von der guten Qualität überzeugen. Viele Benutzerinnen und Benutzer schwören auf ghd, andere loben Cloud Nine. Beide Marken bieten eine sehr gute Qualität! Macht den ghd Cloud Nine Vergleich und testet doch selbst, welche Marke euch besser gefällt!

Warum sind ghd Glätteisen so teuer?
Qualität hat eben ihren Preis. Zum Vergleich: Auch hochwertige Materialien wie Kaschmir und Seide oder Qualitätsautomarken sind nicht gerade billig. Wem das eigene Haar etwas wert ist, der will auch keine Billigglätter an die Mähne lassen. Dass ghd-Glätteisen ihren Preis wert sind, wird nicht nur immer wieder von begeisterten Anwenderinnen berichtet, sondern kann auch im Vergleichstest der Glätteisen nachgelesen werden. Gleich mehrere Haarglätter von ghd haben es unter die Top 10 der Glätteisen geschafft, auch den ersten Platz belegt ein Gerät aus dem Hause ghd.

Glätteisen von ghd haben die Ionen-Technologie, eine Beschichtung aus Keramik und passen die Hitze an Euren Haartyp direkt an. Diese Innovationen sind in der Entwicklung nicht billig, zudem forscht ghd stetig weiter, um noch bessere Glätteisen auf den Markt bringen zu können. Bei Firmen wie ghd und Cloud Nine steckt eben Qualität dahinter. Hochwertige technische Produkte sollen uns mehrere Jahre begleiten. Deshalb ist es sinnvoll, ein Qualitätsprodukt zu kaufen, auch wenn es in der Anschaffung mehr kostet. Über kurz oder lang hast Du von einer einmalig teuren Anschaffung mehr als von billigen Glätteisen, die kaputtgehen oder Deine Haare schädigen. Haarglätter von ghd kosten um die 200 Euro. Klingt viel, es ist jedoch eine lohnende Investition.

Welches ghd Glätteisen passt zu mir?

Welches ghd Glätteisen am besten zu Euch passt, hängt von Eurem individuellem Haartyp und der Haarlänge ab. Hier ein Überblick:

1. Der ghd V Gold Mini Styler eignet sich ideal für kürzeres, texturiertes Haar.

2. Alle ghd V Gold Styler und der ghd Eclipse Styler sind perfekt für mittellanges bis langes Haar geeignet. Mit ihnen lassen sich die Haare nicht nur glätten, sondern auch Locken, Wellen und nach außen geschwungene Haarspitzen (Flicks) stylen. Speziell der ghd V Gold Max Styler hat extra breite Platten, die sich optimal für langes, dickes Haar eignen oder wenn größere Haarpartien schnell gestylt werden sollen.

3. Für sehr dickes, widerspenstiges Haar ist der neue ghd Eclipse Styler besonders empfehlenswert. Dank der neuen Tri-Zonen Technologie bleibt das Glätteisen konstant bei der optimalen Stylingtemperatur von 185 Grad. So wird widerspenstiges Haar in Form gebracht, aber nicht geschädigt. Das Glätten geht schnell und hinterlässt seidigen Glanz.

Glätteisen Test: Wie lautet das Ergebnis?

Heutzutage entwickelt sich Technik schnell weiter. Auch bei Glätteisen kamen in den letzten Jahren zahlreiche Innovationen auf den Markt. So wurde es Zeit für einen neuen Glätteisen Test, denn der letzte Glätteisen Test bei der Stiftung Warentest liegt satte vier Jahre zurück. Die alten Testsieger sind veraltet, einige Marken haben an Bedeutung verloren und können mit neuen Modellen nicht mehr mithalten. Kurzum, das alte Testergebnis aus der Stiftung Warentest ist nicht mehr aussagekräftig!

Darum haben wir zahlreiche Glätteisen für Euch unter die Lupe genommen. Schon mal vorab, ghd Glätteisen haben den Test mit besten Noten bestanden! Hier das Ergebnis im Detail:

  • ghd Gold Classic Styler (9,5/10)
  • Cloud Nine Touch (9,0/10)
  • Braun Satin Hair 7 ST 710 (8,5/10)
  • ghd Gold Max Styler (8,0/10)
  • Remington S9500 (7,5/10)
  • Braun Satin Hair 5 (7,0/10)
  • BaByliss ST70E Haarglätter iCurl Pro 230 (6,5/10)
  • Remington S6500 (5,5/10)

Weil der Haarglätter auch unterwegs und auf Reisen nicht fehlen darf, wurden zusätzlich Glätteisen der Kategorie Mini- bzw. Reiseglätteisen getestet. Die Testsieger:

  • ghd gold mini styler (9,0/10)
  • Cloud Nine Micro (8,0/10)

Unser Fazit zu ghd Glätteisen

Unser Fazit zur Marke ghd lautet, dass wir die Geräte wärmstens empfehlen können. Zwar bieten die Haarglätter von Cloud Nine eine vergleichbare Qualität, die Marke ghd ist aber bereits ein etabliertes Qualitätsprodukt. Ob Eure Haare Glätteisen von ghd oder Cloud Nine lieber mögen, könnt nur ihr persönlich mit einem eigenen Test herausfinden. In unserem Test schneiden die Geräte auf Platz eins und zwei ähnlich gut ab. In jedem Fall ist nichts gegen den Kauf eines ghd-Haarglätters einzuwenden.

Die ghd Glätteisen sind nicht günstig, das ist uns bewusst. Doch bei den Geräten handelt es sich um gute Produkte, die Ihr jahrelang benutzen werdet. Die Investition in ein gutes Ergebnis und die Gesundheit der Haare ist es unserer Meinung nach wert. Gönnt Euren Haaren das Beste, was der Markt in Sachen Glätteisen zu bieten hat.

Die getesteten ghd Glätteisen