Volumen mit dem Glätteisen – so funktioniert’s

Nicht jede Frau hat kräftiges, voluminöses Haar. Manche müssen mit einigen Tricks nachhelfen, um Volumen in ihr Haar zu bringen. Der klassische Weg ist der Griff zu Rundbürste und Föhn. Allerdings verlangt die Anwendung etwas Geschick und dauert seine Zeit. Viel einfacher wird es mit einem Glätteisen. Damit kannst du wunderbares Volumen zaubern.

Kriterien, die ein Glätteisen dafür erfüllen muss

  • Abgerundete Stylingplatten
  • Für schönes Volumen ist nicht jedes Glätteisen geeignet. Die Platten des Gerätes sollten über abgerundete Kanten verfügen, die ebenfalls heiß werden.
  • Ständig konstant gehaltene Temperatur in den Stylingplatten
  • Beim Styling deiner Haare ist es enorm wichtig, dass die Temperatur der Platten ständig konstant gehalten wird und es damit keine Temperaturspitzen gibt. Denn deine Haare könnten sonst geschädigt werden. Um die Temperatur immerwährend konstant zu halten, ist eine fortschrittliche und innovative Heiztechnik notwendig.
  • Hochwertiges Plattenmaterial und fortschrittliche Technik
  • Die Stylingplatten sollten über eine hohe Qualität verfügen. Das bedeutet, dass die Platten mindestens eine Keramikbeschichtung aufzuweisen haben. Am besten wäre es, wenn sie über Titan-Keramik-, Turmalin-Keramik- oder über Vollkeramikplatten verfügen. Keramik sollte auf jeden Fall dabei sein, da dieses Material die Wärme gleichmäßig in den Platten verteilt. Damit erhalten Deine Haare während des Stylings an jeder Stelle dieselbe Temperatur. Außerdem sind die genannten Materialien stoß- und kratzfest.
  • Die Glätteisen sollten auch mit entsprechender Ionen- und Infrarottechnologie ausgestattet sein, die ein schonendes Styling ermöglicht. Mit entsprechend hochwertigem Material für Platten und Heizelemente ergibt sich das von selbst.
  • Langes und drehbares Kabel
  • Das Glätteisen zum Volumenstyling sollte ebenso über ein langes, drehbares Kabel verfügen. Dank des Drehgelenks lässt sich das Haar optimal stylen, ohne sich mit dem Kabel zu verheddern.

Glätteisen, die wir dafür empfehlen Styler:

1

Ghd Gold Classic

  • ultraglatte Vollkeramikplatten mit Nanogoldbeschichtung
  • Plattengröße: ca. 9 cm x 2,5 cm
  • leicht abgerundete Platten
  • drehbares Kabel
  • Schlafmodus nach 30 min (Abschaltautomatik)
  • Tri-Zone®-Technologie hält die Temperatur konstant
  • Temperatur: 185 °C
  • Universalspannung
  • Plattenschutzkappe
  • angenehme Gehäuseform für optimales Handling

2

Cloud Nine Touch:

  • ultraglatte Keramikplatten
  • Plattenbreite: 2,5 cm
  • leicht abgerundete Platten
  • drehbares Kabel
  • startbereit ohne Aufheizzeit
  • Universalspannung
  • kein Ein- und Ausschalter
  • MiCOM-Technologie hält die Temperatur konstant
  • 3 x klicken für 165 °C, blaue LED-Temperaturanzeige
  • 2 x klicken für 195 °C, rote LED-Temperaturanzeige
  • Abschaltautomatik: Schlafmodus nach 30 min Nichtverwendung

3

BaByliss ST70E iCurl Pro 230

  • Glätteisen und Lockenstab in einem Gerät
  • hält das Haar während des Glättens mit kontrollierten Dampfausstößen feucht
  • halbrunde Heizplatten an der Außenseite
  • Glättplatten aus Titan-Keramik
  • Plattengröße: ca. 2,5 cm x 8,5 cm
  • 2 Temperaturstufen: 150 °C und 230 °C
  • Leistung: 38 W
  • Gewicht: 649 g
  • drehbares Kabel

Vorgehensweise für Volumen mit dem Glätteisen

Deine Haare sollten sauber sein, bevor du das Glätteisen verwendest. Am besten lassen sie sich stylen, wenn sie einen Tag zuvor gewaschen werden.

Kämme deine Haare vor dem Volumenstyling noch einmal gut durch. Anschließend verteilst du ein Hitzeschutzprodukt in deinem Haar. Denn, egal, ob du mit dem Gerät glättest, Locken zauberst oder Volumen in dein Haar bringst, Hitzeschutz ist das A und O bei Verwendung eines Glätteisens. Die wirksamen Pflegestoffe ummanteln die Haarfasern wie ein Schutzschild und schützen dein Haar damit vor Hitzeschäden. Am besten nutzt du einen Volumenschaumfestiger mit Hitzeschutz und lässt deine Haare anschließend gut trocknen.

Teile deine Haare in gleichmäßige Partien auf und stecke die Partien im Haar fest. Nun nimmst du die erste Haarpartie und kämmst sie noch einmal gut aus, bevor du sie nahe am Haaransatz zwischen die Glättplatten legst.

Schließe die Platten und drehe die Haarsträhne ein wenig auf die Platten, so ca. 90°. Anschließend ziehst du den Haarglätter in waagerechter Position mit gleichmäßiger Geschwindigkeit nach oben vom Kopf weg bis zu den Spitzen. Deine Haare erhalten damit Schwung und Volumen. Wenn du magst, kannst du auch die Spitzen noch extra ein Stück auf die Platten drehen und kurz die Position halten. Damit erhalten auch die Spitzen Volumen.

Behandle nun deine Haare Strähne für Strähne mit dem Haarglätter, bis alle Strähnen fertig sind. Anschließend wuschelst du ganz vorsichtig noch einmal durch dein Haar und fixierst deine Frisur zum Abschluss mit Volumenhaarspray.

Unser Tipp: Beginne mit dem Volumenstyling immer im Nacken und style erst später das Deckhaar. So bekommen deine Haare noch mehr Volumen.

Fragen und Antworten

Funktioniert das auch bei sehr feinem Haar?
Ja, bei feinem Haar funktioniert das ebenso. Du solltest dafür nur ein Glätteisen mit einer geringen Temperatureinstellung wählen. Denn feines Haar darf nicht zu heiß gestylt werden.
Kann ich diese Methode auch anwenden, wenn ich die Haare locken möchte?
Ja, diese Methode kannst du auch anwenden, wenn du Locken stylen möchtest. Dabei führst du, bis die Platten geschlossen werden, alles genauso aus wie beim Volumenstyling. Und statt 90°, drehst du das Stylingeisen um 180° und drehst den Rest der Haarsträhne weiter auf die Platten auf, je nach Haarlänge. Nun hältst du kurz diese Position. Nicht zu lange, damit deine Haare keinen Schaden nehmen. Anschließend ziehst du das Glätteisen vom Kopf weg aus der Locke heraus. Die fertige Locke fixierst du nun mit etwas Haarspray. So gehst du nun bei allen Haarsträhnen vor. Zum Schluss schüttelst du deine Haare über Kopf etwas aus. Zupfe sie noch etwas mit dem Finger zurecht und fixiere sie zum Abschluss noch einmal mit Haarspray.
Gibt es noch eine günstigere Alternative zu den genannten Glätteisen?
Ja, zum Beispiel gibt es den Cerion Plus 2.0 Profi Styler von Tondeo mit Keramik-Turmalin-Platten, Ionen- und Infrarottechnik. Er besitzt auch abgerundete Platten mit einer Größe von 2,3 cm x 9 cm. Außerdem verfügt er über eine individuelle Temperatureinstellung im Bereich von 80 °C bis 230 °C und ein isoliertes Gehäuse, an dem sich niemand die Finger verbrennen kann. Dank seiner geringen Temperaturbereiche lässt er sich optimal für feines und dünnes Haar einsetzen. Eine Alternative zu Glätteisen sind zum Beispiel auch Glättbürsten. Diese liegen je nach Hersteller in sehr unterschiedlichen Preissegmenten. Sie können ebenso zum Volumenstyling verwendet werden.

Unser Fazit zu Volumen mit dem Glätteisen

Mit Glätteisen kannst du sehr gut Volumen in dein Haar bringen. Du solltest dabei nur beachten, dass der Haarglätter abgerundete Stylingplatten besitzt und über fortschrittliche Plattentechnik verfügt. Zudem solltest du auch beim Volumenstyling mit dem Glätteisen immer Hitzeschutz verwenden, selbst, wenn du nur mit geringen Plattentemperaturen arbeitest.

Einen Tipp möchten wir dir jedoch noch mit auf den Weg geben: Pflege deine Haare stets mit feuchtigkeitsspendenden Haarpflegeprodukten, wenn du häufiger ein Glätteisen nutzt!

Teile uns Deine Gedanken mit

Hinterlasse einen Kommentar